schöne Haut im Herbst und WinterWir haben November und das bedeutet oft für uns trockene Haut im Herbst. Und die Zauberformel dafür lautet: Pflege, Pflege und nochmal Pflege, damit sämtliche wetterbedingte Herausforderungen gemeistert werden können und die Haut weiterhin strahlen kann. Denn wenn die Temperaturen draußen kalt werden und wir es uns gemütlich bei warmer Heizungsluft Zuhause machen, bedeutet dies für unsere Haut „Alarmstufe Rot“, denn da sind ausgetrocknete Stellen vorprogrammiert.

Wir müssen also im Herbst nicht nur unsere Garderobe umrüsten, sondern auch unsere Pflegeprodukte an die Saison anpassen, damit trockenen Hautpartien mit ein paar Tricks entgegen gewirkt werden kann und damit die Haut wieder unwiderstehlich strahlen kann.

Diese 5 Tipps sind meine persönlichen Helfer gegen trockene Haut im Herbst

Tipp #1: Das ist Fett man!

Juckende und spannende Hautpartien sind die Ursache von trockener Haut. Solltest du merken, dass deine Haut sich während der kalten Tagen verändert, dann reicht höchstwahrscheinlich der Fettgehalt deiner Hautlotion nicht mehr aus und deine Haut verlangt nach mehr Feuchtigkeit. Deshalb achte bereits bei der Reinigung, dass du sie nicht zu sehr beanspruchst. Tausche z. B. seifenhaltige Reinigungsprodukte und Duschgels gegen sensitive pH-neutrale Schaum- oder Reinigungsmilch für das Gesicht und Dekolleté und für den Rest des Körpers aus. Verwende pH-neutrale Duschlotion oder rückfettende Öle und deine Haut wird es dir danken. Zusätzlich gibt es diese Pflege- und Reinigungsmittel angereichert mit Urea oder Arganöl – diese sorgen für eine besondere Geschmeidigkeit, denn damit schonst du den Hydrolipidmantel deiner Haut. Ich verwende z.B. sehr gerne eine pH-neutrale Waschlotion aus dem Drogeriemarkt, wenn die Haut trockener wird. Diese Lotion ist parfümfrei, sehr mild und schonend während der Herbst- und Wintermonate.

Tipp #2: Von Kopf bis Fuß

Avocado gegen trockene Haut im HerbstWie bereits im ersten Tipp beschrieben, benötigt deine Haut jetzt die richtige Pflege. Denke hier an die Natur – Superfoods wie Avocado, Mandeln, Oliven sind super für den täglichen Verzehr und haben auch bei der äußerlichen Anwendung durch die darin enthaltenen essentiellen Öle eine super reichhaltige Pflegewirkung.

Achte also beim Kauf von Pflegelotions, Shampoos, Hand- und Fußcremes auf diese natürlichen Inhaltsstoffe, um besonders Problemzonen wie Hände, Ellenbogen, Füße und Knie mit der Extra Portion Pflege zu verwöhnen. Du kannst diese Partien z. B. auch während einer Netflix-Folge mit einfachem handelsüblichen nativen Olivenöl pflegen oder Körperpartien wie Hände und Füße mit diesen massieren lassen 😉 – falls du den Geruch nicht abstoßend findest. Und natürlich gibt es mittlerweile auch wohlduftende Haut- und Haaröle, die eben diese natürlichen Inhaltsstoffe enthalten und dir ebenso gut helfen trockene Haut oder Haarspitzen zu pflegen.

trockene Haut und Hände im WinterTipp #3: Maske für besonders fleißige Helfer

Wir kennen Gesichtsmasken und Haarmasken, aber hast du auch schon etwas über Hand- und Fußmasken gehört? Ja genau! Diese sind eine wahre Wohltat für beanspruchte Hände und Füße. Dazu gehören zwei bis drei wichtige Komponenten.

A: Reichhaltige Handcreme ist das A und O. Eine Freundin hat mich mal mit einer Herbst- und Wintermonate Handcreme beschenkt, seit dem probiere ich immer wieder mal unterschiedliche Duftrichtungen aus und bin immer sehr begeistert. Diese Handcremes ziehen ganz schnell ein und duften einfach herrlich. Mein absoluter Favorit, wenn es auch um Handpflege im Büro geht! Kein lästiger Fettfilm mehr auf Tastatur, Maus und Co.

B: Für eine weitere besondere Pflegenote sorgen aber auch Nagelöle aus Mandel-, Jojobaker-, Kamille-, Limonen- oder Apricotöl. Diese besonderen Öle helfen beanspruchte Nägel, die oft lackiert werden, zu stärken und die Nagelhaut mit reichhaltigen Inhaltsstoffen zu pflegen.

Und nun zum Clou des Ganzen: Schmiere deine Hände und Füße abends ganz dick mit deinen Lieblings-Pflegeprodukten oder Ölen ein, stülpe dann über die Füße warme Strick-Socken und ziehe über die Hände atmungsaktive Baumwoll-Handschuhe drüber (im Drogeriemarkt oder auch online gibt es extra Handschuhe für die Handpflege). Voilá! Du wirst die Geschmeidigkeit deiner Hände und Füße lieben.

Tipp #4: Schön über Nacht

Besonders reichhaltig sind Nachtcremes oder Nachtmasken und diese sind ein Wundermittel bei trockener Haut im Herbst. Besonders gut wirken Nachtcremes, wenn du dein Gesicht vor dem Schlafen gehen gründlich reinigst, am besten eignet sich hier auch ein gutes Peeling, das die abgestorbenen Hautpartikel sanft abträgt und die Gesichtshaut für Pflegestoffe empfänglich macht. Mein besonderes Highlight für die Reinigung ist z. B. die elektronische Reinigung mit dem Herbst- und Wintermonate den mir eine meiner engsten Freundinnen zum Geburtstag geschenkt hat. Er sorgt während der kalten Tage für eine besonders schonende Reinigung und bessere Aufnahme von Pflegesubstanzen und angeregte Durchblutung. Über Nacht trage ich dann eine reichhaltige Nachtcreme mit Hyaluron, Bio-Weißer Tee und Karanjaöl auf. Diese Pflege regeneriert trockene Haut über Nacht und ist eine richtige Wohltat für die beanspruchte Gesichtshaut während der kalten Jahrestage.

Tipp #5: Küssen verboten?

Tipps gegen trockene LippenUnsere Lippen sind extrem sensibel, denn die Haut in dieser Gesichtsregion ist sehr dünn. So werden Lippen vor allem bei kalten Außentemperaturen schnell rissig und spröde – viele jammern dann über aufgeplatzte Lippenpartien und trockene Haut um die Mundregion. Spröde Lippen sind nicht nur unschön, sie schmerzen auch unangenehm. Hier bewirkt eine Wundsalbe mit Zink Wunder! Solltest du dich für einen Lippenbalsam oder Pflegestift entscheiden, dann solltest du unbedingt darauf achten, dass er Wachs- und Paraffinöl frei ist.

Mein persönliches Beauty-Geheimnis für einen gepflegten Kussmund ist der Lippengold-Pflegestift von Dr. Hauschka. Er ist für mich mittlerweile unentbehrlich, denn er enthält viele natürliche ätherische Öle, wie z. B. Mandelöl und Scheabutter und verleiht den Lippen neben der Pflege einen leichten schimmernden Glanz. Dieser treue alltägliche Begleiter spendet meinen Lippen langanhaltende Feuchtigkeit, macht sie geschmeidig. Außerdem ist er frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen. Für mich definitiv ein ganzjähriges Must-Have. Welcher bereits auch bei ein paar Freundinnen von mir im Einsatz ist. 😉

Dieser Beitrag ist frei von Werbung und beruht auf dem eigenen Experimentieren und Ausprobieren! Was sind eure Tipps für trockene Haut im Herbst?

Mehr ähnliche Artikel laden
Mehr Artikel von Julia
Mehr laden in  Lifestyle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr ansehen

5 Last Minute Weihnachtsgeschenke Ideen für Männer

Jedes Jahr aufs Neueste zerreiße ich mir den Kopf, was schenkt man Mann zu Weihnachten. We…