Jede Frau aber auch Mann träumt davon noch schnell vor dem Sommer nach den ganzen festlichen Mahlzeiten den „Bauch“ weg zu kriegen. Einige joggen jeden Tag verbissen, um die angefutterten Kalorien los zu werden, andere sperren sich im Fitnessstudio ein und machen tausende Wiederholungen von den diversen Bauchübungen und sind im Endeffekt trotzdem enttäuscht, weil der angestrebte Sixpack sich nicht sehen lässt. Das Problem liegt nicht an den wenigen Übungen, sondern an der falschen Ernährung. Abnehmen mit Sport wäre viel einfacher, wenn nicht die richtige Ernährung eine ausschlaggebende Rolle spielen würde (80%). Wenn sich das Fett am Bauch befindet, egal welche Übungen und wie viele Sätze ihr macht, es wird sich leider nichts tun. Das Fett muss weg! „Aber wie?“, fragt ihr. Natürlich mit Hilfe der ausgewogenen und gesunden Ernährung. Es gibt ein Sprichwort bezüglich dieses Themas: „Der Waschbrettbauch wird nicht im Fitnessstudio, sondern in der Küche gemacht“. Das heißt jetzt ist eure Aufgabe zu analysieren, was ist an eurer Ernährung falsch. Zu viele kurzkettige Kohlehydrate, zu wenig Proteine, der übertriebene Zufuhr an Zucker und ungesundes Fett können ein Grund für die Speckrolle sein.

Top 7 Tipps für einen flachen Bauch:

  1. Esst ca. 15-20% weniger Kalorien am Tag als gemäß eurem Gesamtumsatz nötig ist.
  2. Der tägliche Gesamtumsatz an Kalorien soll in vier – fünf  Portionen am Tag geteilt werden. Die Portion soll nicht zu groß sein, denn sogar wenn das Essen gesund, aber zu viel ist, führt es eher zum Scheitern als zum Erfolg.
  3.  Zu jeder Mahlzeit sollen auch leichte Proteine zugeführt werden (Eier, mageres Fleisch,  fettarme Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Fisch). Diese machen satt und sind ein wichtiger Bestandteil des Muskelaufbaus.
  4. Passt bei der Wahl der Kohlehydrate genau auf. Wählt natürliche und langkettige Arten, die sich in Gemüse, Haferflocken, Süßkartoffeln, Bohnen, braunem Reis und Vollkornprodukten befinden. Die Menge soll ca. ein Drittel des Tellers ausmachen.
  5. Vermeidet raffinierte, einfache Kohlenhydrate, die weißes Mehl oder weißen Zucker enthalten.
  6. Die gesamten Fette sollen niedrig gehalten werden. Das Ziel ist nicht mehr als 30% der täglichen Kalorien aus den Fetten zu bekommen. Ein wenig „gutes Fett“, wie Leinöl oder Rapsöl, Fisch, Nüsse und Samen, usw. kurbelt sogar die Fettverbrennung an.
  7. Trinkt viel Wasser (1,5 – 3 Liter am Tag)!

Anbei der intensive Bauch weg-Kurs von der legendären und super motivierenden Jillian Michales, der unbedingt un euren Trainingsplan gehört und mit Hilfe dessen eurer Bauch nur in sechs Wochen wie von dem Zeitschrift-Cover aussieht.

 

Mehr ähnliche Artikel laden
Mehr Artikel von Lena
Mehr laden in  Fitness

Mehr ansehen

Warum und wann ist Dehnen sinnvoll?

Heute soll sich alles einmal um das Dehnen drehen, denn oft erkennt man schon vor dem Trai…